Seminar Fröbel Bausteine

Fröbel-Fortbildungsseminar „Fröbel-Bausteine“ 2017 mit 4 Modulen

Inhalt:

Baustein 1: „Einführung in den pädagogischen Ansatz nach FRÖBEL“

Kurzbiographie, FRÖBELs Menschen- und Weltbild - sein „Bild vom Kind“ Die Bedeutung von Familie, Eltern, von Kindergarten“, von „KindergärtnerIn“ aktuell.
Das Spiel als die wichtigste Tätigkeit zur Selbstbildung in Verbindung mit Sprache, Musik, Mathematik, Gestaltung und Bewegung
Ein Blick in Bildungspläne …

Baustein 2: „Begreifen durch Greifen“

Struktur und Bedeutung der Spielgaben: Übersicht und Einführung, auch mit Originaltexten, Fröbels dreidimensionale Spielgaben im Rahmen seines Spielmittelsystems
Verstehen und Erproben der Gaben 2 - 6 und kreativer Umgang in der Praxis (Spielpflege)
Vergleich mit Materialien anderer pädagogischer Ansätze

Baustein 3: „Fläche, Linie Punkt“

Material zur Weltgestaltung im Spiel und individueller Äußerung des eigenen Inneren, Techniken und Methoden als zeitlose Grundlage für kreatives Gestalten, Brücke zur Kunst.
Sprachpflege und Bedeutung der Mutter- und Koselieder Fröbels, Musik, Bewegung, Rollenspiel und der Kreis als demokratische Form

Baustein 4: „Die Natur als Miterzieherin“

ein aktueller Schwerpunkt im Konzept Fröbels
- Natur (Kosmos) als göttliche Tatoffenbarung
- Natur als Symbol des Lebens
- Natur als Forschungsfeld und Pflegeaufgabe
Und „die Gärten der Kinder“.
„Die Gärten der Kinder“ und ihre pädagogische Bedeutung
Abschlussrunde

Zugangsvoraussetzung: Interesse am aktualisierten pädagogischen Ansatz nach Friedrich Fröbel

Termine:

  • Baustein 2
    • Fr. 30.06.2017 - 14:00 - 18:00 Uhr
    • Sa. 01.07.2017 - 08:00 - 16:00 Uhr

  • Baustein 3
    • nach Absprache mit den Teilnehmern

  • Baustein 4
    • nach Absprache mit den Teilnehmern

Ohne "Baustein 1" können die weiteren nicht besucht werden.

Teilnahmegebühr: 4x 72,- € jeweils 2 Wochen im voraus zu überweisen.

Leitung: Heinrike Schauwecker-Zimmer, Dipl.Päd.Univ. Soz.Päd. Fröbelexpertin, weitere ReferentInnen